Der Keller

Der Weinkeller – klein aber fein – teilt sich in Tank- und Barrique-Keller.

Für die Vinifikation stehen die modernsten Mittel zur Verfügung:

  • Moderne Abrappmaschine mit getrennter Abrappung und Traubenmühle
  • programmgesteuerte Horizontalpresse
  • Inox-Tanks von 500 bis 2‘000 Liter mit Doppelmantel zur Kühlung
  • Kühl-/Heizaggregat
  • computergesteuerte Gärkontrolle
  • Sauerstoffdosiergerät
  • Argon-Edelgasanlage zur Füllung von Leerraum in den Tanks zur Verhinderung von Oxidation
  • Schichtenfilter
  • Flaschenabfüllanlage
  • Pumpen und andere Hilfsgeräte

Die Einrichtung des Kellers erlaubt in jeder Phase der Weinproduktion einen absolut schonenden und hygienischen Umgang mit den Mosten und Weinen mit möglichst wenig Hilfsstoffen.

Ziel bei der Vinifikation unserer Weine ist ein stark fruchtorientierter Ausdruck in Nase und Gaumen mit gleichzeitig einer starken „Mundfülle“. Wir streben keine sog. „Konfitürenweine“ vom Typ „Parker“ mit maschineller Konzentration an. Was in den Keller kommt, wird nicht verändert, d.h. wir wenden im Gegensatz zu vielen Spitzenweingütern keine „Umkehrosmose“ oder andere Verfahren an, um dem Most Wasser zu entziehen. Die Konzentration im Most erreichen wir durch Massnahmen wie Quantitätsreduktion, optimale Laubarbeit, Durchlüftung und Besonnung der Trauben.