Metati Rossi liegt in perfekter Südlage am Abhang des Apennins geschützt hinter einem Hügelzug, der von den negativen Einwirkungen des Meeres schützt.

Die Gründung des Weingutes geht auf das Jahr 1991 zurück. In der ersten Hälfe des Jahrzehnts wurde der gesamte Rebberg neu bepflanzt.

Der erste „offizielle“ Jahrgang der Weine war 2000 und wurde von den Weinführern sofort hoch bewertet.

Die Basis der hohen Qualität der Weine liegt in der naturnahen Bewirtschaftung, minutiöser Kleinarbeit und Reduktion der Quantität im Rebberg, rigoroser Selektion bei der Ernte und modernsten Kellereinrichtungen.

Metati Rossi wird von den beiden Partnern in der Freizeit geführt. Dies sichert hohes Engagement und Qualitätsbewusstsein und bewahrt nicht zuletzt vor negativem ökonomischem Denken. Metati Rossi hat nicht den Anspruch Gewinn zu erwirtschaften und arbeitet dementsprechend nicht gewinnorientiert.